Um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten, verwendet diese Website Cookies. Nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „OK", um Cookies zu akzeptieren und unsere Website direkt besuchen zu können.

Abrechnung Sprechstundenbedarf

Sprechstundenbedarf - Abrechnung leicht gemacht

Wir übernehmen gerne die direkte Abrechnung mit der Krankenkasse für Sie - sparen Sie Zeit und Geld und lassen Sie uns die Formalitäten übernehmen. Füllen Sie einfach Ihr Rezept aus und senden Sie es uns. Was zu beachten ist, haben wir in einem kurzen Leitfaden für Sie zusammengestellt. 

Tipps:

Klären Sie zunächst mit Ihrer Krankenkasse, ob es einige Besonderheiten bei der Anforderung von Sprechstundenbedarf gibt. So erlauben z.B. manche AOK-Stellen eine Anforderung nur einmal im Quartal und/oder nur nach vorheriger Genehmigung des Rezepts. Andere benötigen eine Empfangsbestätigung der Ware. Zum Teil kann es bei Kassen auch regionale Unterschiede in der Abwicklung geben.

Wichtig ist immer die Nennung der genauen Bezeichnung des Artikels, dessen Abmaße und Packungsgrößen (z.B. 1.000 Stück oder 10 Päckchen mit 5 Rollen oder ähnliches).


  1. Tragen Sie hier den Namen Ihrer Krankenkasse ein
  2. Sprechstundenbedarf 9 hier ankreuzen
  3. Krankenkassen- Nr. hier eintragen
  4. Hier die Betriebsstättennummer BSNR einfügen
  5. Lebenslange Arztnummer LANR eintragen
  6. Fügen Sie das Datum des abzurechnenden Quartals ein
  7. Hier die genauen Artikelbezeichnungen mit Maßen und Mengenangaben pro Bestelleinheit (z.B: 2x3 cm 500 St.) eintragen (max. 3 Positionen)
  8. Bestellmenge der Position hier eingeben
  9. Praxisstempel hier platzieren
  10. Unterschrift der Ärztin/ des Arztes