Gewebekleber

Viele Wunden lassen sich mit Gewebekleber sicher verschließen. Im Vergleich zur klassischen Wundnaht und -klammerung bringt der Gewebekleber einige Vorteile mit sich:

  • Besonders für kleine Wunden bis ca. 5 cm geeignet
  • Problemloser Einsatz an behaarten Körperstellen
  • Schmerzfreier Wundverschluss, ohne Lokalanästhesie
  • Kleben benötigt weniger Zeit als Nähen oder Klammern
  • Der Berstwiderstand entspricht der Naht mit einem Nylonfaden
  • Geringe Narbenbildung
  • Optimale für einen schmerzfreien Wundverschluss bei Kindern

Mehr über Gewebekleber erfahren
Art. Nr.: 175182
  • 1 Pack
  • In blau zur besseren Sichtbarkeit
  • Für Hautwunden bis zu 5 cm Länge
  • Vielseitig einsetzbar
152,50 € *
Dieser Artikel ist derzeit leider nicht verfügbar.
  • Einfache und schnelle Anwendung
  • Kein Verbandwechsel
  • Infektionsschutz durch mikrobielle Barriere
ab 251,71 € *
Sofort lieferbar i.d.R. innerhalb von 2 Werktagen.
Art. Nr.: 156594
  • 1 Pack
  • Einfaches und präzises Auftragen
  • Schnell trocknend
  • Mikrobieller Barriere zum Schutz vor Infektionen
215,70 € *
Sofort lieferbar i.d.R. innerhalb von 2 Werktagen.
  • Maximale Wirtschaftlichkeit
  • Herausragende Anwenderfreundlichkeit und Patientenakzeptanz
  • Sekundenschnelles Fixieren
ab 52,57 € *
Sofort lieferbar i.d.R. innerhalb von 2 Werktagen.

Wundversorgung mit Gewebekleber

Grundsätzlich werden Wunden bei mechanischen Verletzungen oder einem chirurgischen Schnitt für eine gute Heilung und geringe Narbenbildung geklammert, genäht oder geklebt. Welchen Wundverschluss Sie wählen, hängt von der Größe und Beschaffenheit der Wunde ab.

Für ca. ein Fünftel aller Wunden ist der Verschluss mittels Gewebekleber bestens geeignet und dient dem alternativen Wundverschluss an spannungsfreien Körperstellen. Somit kann eine perfekte Adaption der Wundränder und ein hervorragendes Endergebnis gewährleistet werden. Bei Verletzungen an beweglichen und stark beanspruchten Stellen ist der Kleber hingegen nicht praktikabel.

Anwendung von Gewebekleber

Der Gewebekleber wird mittels einer Pipette auf die betroffene Körperstelle aufgetragen. Dabei gilt: Weniger ist mehr, denn zu viel Kleber schadet dem Ergebnis. Wichtig ist, dass die Wundränder vor der Applikation nicht unter Spannung stehen, auch wenn der Kleber dank seiner Monomerstruktur eine hohe Belastungsfähigkeit aufweist.

Nach Auftragung polymerisiert die klare sterile Flüssigkeit innerhalb von 2 bis 3 Minuten. Dabei härtet der Kleber durch die Aufnahme von OH-Ionen nach ca. 1 Minute aus und bietet eine sichere Barriere gegen Keime und Infektionen. Im Übrigen wirkt die Anwendung hemmend auf bereits eingebrachte Keime. Nach einigen Tagen löst sich der Klebstoff von selbst vollständig auf und muss somit nicht entfernt werden.

Verklebungen innerhalb des Körpers sind nach heutigem Wissensstand kontraindiziert, da Acrylatkleber nicht resorbierbar sind.

Neben dem Einsatz bei sauberen, mechanischen Verletzungen, findet der Gewebekleber auch in der klassischen, laparoskopischen und plastischen Chirurgie sowie der Radiologie Anwendung. Darüber hinaus dient er auch nach der Wundnaht als zusätzlicher Verschluss der oberen Hautschicht für ein kosmetisches Ergebnis und fördert die Wundheilung.

Vorteile der Anwendung von Gewebekleber:

  • Schnelle und problemlose Wundversorgung bei verkürzter Behandlungsdauer
  • Hygienisches und steriles Arbeiten
  • Zeitersparnis und Wirtschaftlichkeit
  • Ergonomische Applikatoren ermöglichen ein überschaubares und exaktes Arbeiten
  • Einfachere Wundversorgung bei Kleinkindern erspart Stress für das Kind, die Eltern und das medizinische Personal
  • Kreuzkontaminationen werden gebannt
  • Kein zusätzlicher Wundverband notwendig
  • Keine Sterilisation von Instrumenten erforderlich
  • Dient der Entlastung von subkutanen Wundnähten
  • Geringe Narbenbildung mit unauffälligen Wundmalen

Bei einem Wundverschluss mit Gewebekleber entstehen sehr unauffällige Narben. Aus diesem Grund wird der Klebstoff oft auch für kosmetisch relevante Körperstellen, beispielsweise dem Gesicht, verwendet, um ein ästhetisches Ergebnis zu erhalten. Entscheidend für ein gutes Resultat ist neben den Vorteilen eines Gewebeklebers jedoch natürlich auch die geübte Fähigkeit des Arztes. Dabei gilt: Je schneller die Versorgung erfolgt, desto besser.

Vorteile für Patienten

Neben den Vorteilen der Anwendung des Gewebeklebers, die primär für das medizinische Personal entstehen, profitieren auch Patienten von diversen Aspekten:

  • Völlig schmerzfreie Applikation ohne Lokalanästhesie
  • Blutungen werden sofort gestoppt
  • Kein Wundverband erforderlich
  • Unkomplizierte und schnelle Wundversorgung
  • Sicherer Schutzfilm gegen Keime und Schmutz
  • Baden oder Duschen ist direkt nach der Wundversorgung möglich
  • Weder Fädenziehen noch Klammerentfernung notwendig
  • Geringe bzw. unauffällige Narbenbildung ohne sichtbare Einstiche in die Haut
  • Keine bekannten allergischen Reaktionen

Der Verschluss von Wunden mit Gewebekleber stellt eine große Entwicklung in der Medizin dar. Aufgrund der ständigen dynamischen Verbesserung der Materialien und Verfahrensmöglichkeiten hat das Kleben von Wundnähten eine vielversprechende Zukunft.

Informieren Sie sich im Co-med Shop über Gewebekleber namhafter Hersteller wie Ethicon, B. Braun und Trusetal. Wenn Sie Fragen zu den Produkten und deren Anwendung haben, können Sie gerne die Beratung unserer Co-med Fachhändler in Anspruch nehmen.